Herzlich Willkommen zum Zertifikatskurs
CAS HSG Strategische Personalführung

Basierend auf dem St. Galler Personalmanagement-Ansatz richtet sich dieser Zertifikatskurs an Top- und Senior-Level-Führungskräfte mit mehrjähriger Management-Erfahrung, die sich mit Personalfragen auf strategischer Ebene beschäftigen. Die wissenschaftliche und praktische Expertise unserer Referentinnen und Referenten in den Bereichen People- und Innovations-Management sowie Digitaler Transformation ermöglicht Ihnen, den Erfolg Ihres Unternehmens langfristig zu sichern.

 

Aufbau des CAS HSG Strategische Personalführung

Der CAS umfasst 13 Kurstage und ist in vier Module aufgeteilt, die aufeinander aufbauen. Alle Module bestehen aus einem mehrtägigen Präsenzunterricht und werden durch ein begleitetes Selbststudium ergänzt. Um das Zertifikat «CAS HSG Strategische Personalführung» zu erhalten, müssen alle vier Module absolviert sowie ein «HR Leadership Fieldbook» abgegeben werden. Dieses setzt sich aus den vier Lerntagebüchern zusammen, die pro Modul von den Teilnehmenden verfasst werden. Es werden 13 (+2) ECTS-Creditpunkte vergeben.

 

Ziele des CAS HSG Strategische Personalführung

Der CAS HSG Strategische Personalführung fokussiert auf eine effektive und  nachhaltige Befähigung leitender Führungskräfte. Diese gewinnen neue Perspektiven und lernen wirkungsvolle Instrumente sowie Praktiken kennen und nutzen.

 

Teilnehmerkreis des CAS HSG Strategische Personalführung

Der CAS richtet sich an Top- und Senior- Level-Führungskräfte im strategischen Personalmanagement aber auch in den Bereichen «Gesundheitsmanagement», «Personal- und Führungskräfteentwicklung», «Organisationale Transformation und Change Management» sowie «People Analytics».

 

Bewerbungsvoraussetzungen

Sofern Sie sich gerne für eine Teilnahme am Zertifikatskurs anmelden möchten, bitten wir Sie das Anmeldeformular auszufüllen sowie einen Fragebogen, den wir Ihnen zusenden, vollständig ausgefüllt an uns zurückzusenden. Ihre Angaben dienen dazu, im Interesse aller Teilnehmenden, eine möglichst optimale Gruppenzusammensetzung zu gewährleisten. Sobald wir die von Ihnen gesendeten Unterlagen bearbeitet haben, werden wir wieder auf Sie zukommen.

 

Hinweis zu COVID-19

Selbstverständlich behalten wir die pandemische Entwicklung weiterhin im Blick und orientieren uns an den Vorgaben des Schweizerischen Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und den kantonalen Bestimmungen sowie den Weisungen für die Weiterbildung der Universität St.Gallen.

 

Anmeldung

Link

Zur Anmeldung

Kurstermine

 

Termine nächste
Durchführung 2023:

 

Modul 1: 23. – 25. Februar 2023, Appenzell
Modul 2: 30. März - 01.April 2023, Zürich
Modul 3: 03. - 06. Mai 2023, Luzern
Modul 4:

22. - 24. Juni 2023, St.Gallen

 

Auf einen Blick

Seminarkosten: CHF 13.500,-
Teilnehmende: max. 20
Credits: 13 (+2) ECTS

 

Online Info-Anlass

 

Melden Sie sich hier zum unserem
Online Info-Anlass an am 26.Oktober 2022.

 

Unsere exklusiven Seminarorte:


MODUL 1

Appenzell

 

23.– 25. Februar 2023

 


MODUL 2

Zürich

 

30.März – 1. April 2023

 


MODUL 3

Luzern

 

03.– 06. Mai 2023

 


MODUL 4

St.Gallen

 

22.– 24. Juni 2023

Editorial

Der St.Galler Personalmanagement Ansatz
– Werte, Menschen & Daten gewinnbringend verbinden

Die Anforderungen der modernen Arbeitswelt sind divers und erheblich. Ein evidenzbasiertes und zukunftsfähiges Personalmanagement ist unabdingbar, um ihnen erfolgreich zu begegnen.

 

Die Diskussion über zeitgemässe Organisationsformen und die Implementierung von digitalen Systemen ist allgegenwärtig: Digitalisierung, Mobilität und Customer Experience resultieren im Megatrend «New Work». In der flexiblen Arbeitswelt von morgen wird sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, umfassend verändern - mit einschneidenden Auswirkungen für Mensch und Organisation.

 

Gestalten Sie die Zukunft Ihres Unternehmens!

 

Unser Zertifikatskurs vermittelt Ihnen die wichtigsten Erkenntnisse und Kompetenzen, um die zukunftsorientierte Transformation Ihres Unternehmens erfolgreich zu gestalten.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Prof. Dr. Antoinette Weibel

Prof. Dr. Antoinette Weibel

Ordinaria für Personalmanagement
Direktorin FAA-HSG

HSG Insights

Vertrauen als Schlüsselwert in der Krise.

Webinar mit Prof. Dr. Antoinette Weibel

 

Prof. Dr. Antoinette Weibel im spannenden Gespräch mit HR Campus zum Thema: Ist Vertrauen messbar?

 

Modulübersicht
Vier praxisrelevante Module an 13 Seminartagen

Als HR Manager/-in befähigen wir Sie, strategisch und zielorientiert zum Unternehmenserfolg und zur Organisationsentwicklung beizutragen: Etwa indem Sie mitarbeiterbasierte Kernkompetenzen des Unternehmens gezielt in den Vordergrund rücken und personalstrategische Instrumente analysieren, evaluieren sowie adaptieren lernen.

 

Die vier Module auf einen Blick:

Ihre Vorteile durch den CAS HSG Strategische Personalführung –
Wie Sie und Ihr Unternehmen von einer Teilnahme profitieren

Aktuelle & praxisnahe Inhalte

 

Erwerben Sie das neueste Wissen aus der Personalforschung – für mehr Kompetenz in Ihrem Berufsalltag.

 

Lernerfolg

 

Profitieren Sie von individuellen Coachings und effizienten Tools für Ihren Führungsalltag.

 

Netzwerk

 

Werden Sie Mitglied eines vielfältigen, exklusiven Netzwerks, von dem Sie über den CAS HSG Strategische Personalführung hinaus profitieren.

 

Visibility

 

Lernen Sie, wie Sie People-Themen geschickt mit Business Excellence verbinden können, sodass HR Value Proposition zum zentralen Erfolgsfaktor wird.

 

Nachhaltigkeit

 

Erarbeiten Sie gemeinsam mit führenden Experten und Expertinnen «Next Practices», die Sie ganz direkt im Berufsalltag umsetzen und in Ihr Team spiegeln können.

 

Universität St. Gallen

 

Erhalten Sie einen Abschluss der führenden Wirtschaftsuniversität im deutschsprachigen Raum.

 

Modul 1

Positive Personalführung

Den Wertbeitrag von strategischer Personalführung aufzeigen

 

Sie erzielen effektive Kooperation, Vertrauen und Innovation und können psychologisches Kapital und intrinsische Motivation Ihrer Mitarbeiter bestmöglich nutzen.

 

mehr erfahren

Modul 2

Strategische Positionierung

Personalführung als Bestandteil der Strategie verankern

 

Sie vermitteln Ihre Inhalte und Ideen durch ansprechende Visualisierungen und eine überzeugende Storyline erfolgreich an unterschiedliche Zielgruppen.‍

 

mehr erfahren

Modul 3

Effective People Analytics

korrekt und zielorientiert einsetzen  

 

Sie treffen evidenzgeleitete Entscheidungen, gestalten HR-Massnahmen faktenbasiert und erheben und analysieren zu diesem Zweck eigenständig und zielgerichtet Daten.

 

mehr erfahren

Modul 4

Neue Führung entwickeln

Neue Wege der Führungsentwicklung gehen

 

Sie sind mit dem neuesten Stand der Führungsforschung vertraut und können Führungskräfte durch Coaching sowie HR-Massnahmen gezielt weiterentwickeln.

 

mehr erfahren

MODUL 1

Positive Personalführung
Der Weg zu Resourceful Humans


10. bis 12. Februar 2022, Appenzell

Der Innovationsdruck durch die «Industrialisierung 4.0» stellt das traditionelle Personalmanagement vor erhebliche Herausforderungen. Um auch in der modernen Arbeitswelt langfristig exzellente Ergebnisse zu erzielen, müssen Unternehmen Wege finden, das aktive Engagement Ihrer Mitarbeiter zu fördern, die Zusammenarbeit in Teams effektiv zu gestalten und agile Lernprozesse anzustossen.

 

In diesem Modul lernen Sie, wie positives Personalmanagement zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil Ihres Unternehmens wird: Indem Sie Bedingungen schaffen, die eigenmotivierte, kreative und glückliche Mitarbeiter anziehen und unterstützen. Indem Sie eine vertrauensbasierte Zusammenarbeit (Vertrauenskapital) und den Kompetenzaufbau und -austausch (Sozialkapital) innerhalb und zwischen Teams und Abteilungen begünstigen. Und indem Sie Strukturen, Prozesse und Normen etablieren, die diesem innovativen, positiven HR zuträglich sind.

 

Nach Abschluss des Moduls wissen Sie welche HR-Praktiken, Strukturen und Organisationskulturen effektive Kooperation, Vertrauen und Innovation begünstigen. Ausserdem sind Sie in der Lage, das psychologische Kapital Ihrer Mitarbeiter und deren intrinsische Motivation bestmöglich zunutzen.

 

 

MODUL 2

Strategische Positionierung
HR als strategische Priorität implementieren


24. bis 26. März 2022, Zürich

"Tue Gutes und sprich darüber" lautet ein altes Bonmot: Auf Ebene der Unternehmensleitung HR-Anliegen überzeugend zu präsentieren, Erfolge zu belegen und für sich zu beanspruchen, sind wichtige Kernkompetenzen auf dem Weg zu einem nachhaltigen People Management.

 

In diesem Modul lernen Sie mit Hilfe von diversen innovativen und praktikablen Kommunikations-und Visualisierungs-Tools, CEOs und CFOs von Ihren Ideen zu überzeugen und Inhalte zielgruppengerecht zu vermitteln. Wir machen Sie mit den Messlogiken der finanziellen Führung vertraut und zeigen Ihnen, wie Sie Kennzahlen mit Hilfe von "Scorecards" und "Strategy Maps" interpretieren und nutzen können. Sie lernen den Umgang mit dem "Storytelling Canvas", einem griffigen Werkzeug zur Entwicklung und Vermittlung von Stories. Mit Hilfe von "Visual Thinking" erlernen Sie zudem neue Wege der Kommunikation und Kollaboration und wie Sie diese bestmöglich in Ihrem Unternehmen anwenden können.

 

Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage Ihre Ideen sowie relevante Kennzahlen durch Scorecards, Strategy Maps, ansprechende Visualisierungen und eine überzeugende Storyline erfolgreich an unterschiedliche Zielgruppen zu vermitteln - z.B. CEOs und CFOs.

 

 

MODUL 3

Effective People Analytics
Wirkungsmessung im HR-Management


11. bis 14. Mai 2022, Luzern

"Die Hälfte von dem was Sie gelernt haben ist entweder komplett falsch oder in wenigstens fünf Jahren überholt - die Schwierigkeit ist zu wissen, welche Hälfte". So pointiert hat der Wegbereiter evidenzbasierter Medizin, David Sackett, begründet, warum wir über neue wissenschaftliche Erkenntnisse informiert sein sollten. Das gilt auch für das Personalmanagement: Die Wirkungsweisen von HR-Massnahmen sollten stichhaltig und - wo möglich - mit wissenschaftlichen Erkenntnissen begründet sein.

 

In diesem Modul lernen Sie, Daten für die Analyse und Evaluation von HR Instrumenten zu sammeln sowie diese korrekt und in Hinblick auf Ihre Fragestellung auszuwerten. Sie designen eine eigene kleine Studie zur Wirksamkeit einer Ihrer Personalmanagement-Massnahmen und evaluieren den Nutzen in einem eigenen Impact-Assessment. Zudem zeigen wir Ihnen, wo und wie Sie sich effizient und zielführend über die neuesten Erkenntnisse der HR- und Management-Forschung informieren, wissenschaftliche Artikel kritisch und rasch lesen und zentrale wie praktische Schlussfolgerungen für Ihr Unternehmen destillieren können.

 

Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage evidenzgeleitete Entscheidungen zu treffen, HR-Massnahmen faktenbasiert zu gestalten und zu diesem Zweck selbst Daten zu erheben und zu analysieren.

 

 

MODUL 4

Neue Führung entwickeln
Führungskraft entwickeln und konsolidieren


23. bis 25. Juni 2022, St.Gallen

Die Arbeitswelt verändert sich rasant und stellt Unternehmen, Mitarbeiter und insbesondere Führungskräfte vor immer neue Herausforderungen. Dem Personalmanagement kommt dabei eine Schlüsselrolle zu - sowohl bei der Gestaltung einer zeitgemässen Unternehmens- als auch Führungsstruktur. Dafür müssen Veränderungsprozesse verstanden und proaktiv aufgenommen werden.

 

In diesem Modul lernen Sie zum einen, wie Führungskräfte mit den Anforderungen der neuen Arbeitswelt umgehen können und wie modernes HR-Management dazu beitragen kann, Führungskräfte der nächsten Generation auszubilden. Zum anderen machen wir Sie mit der innovativen Führungsform des "Coaching" vertraut und vermitteln Ihnen zentrale Coaching-Tools, wie z.B. hypothesengeleitete und systematische Fragetechniken. Und nicht zuletzt analysieren wir mit Ihnen innovative und zunehmend netzwerkartige und fluide Organisationsformen und erörtern, welche Führungsstile in solchen Strukturen zielführend sind. Zudem lernen Sie, moderne Management-Tools und Technologien anzuwenden.

 

Nach Abschluss des Moduls sind Sie mit dem neuesten Forschungsstand in den Bereichen Führungsforschung und Leadership Development vertraut und können durch Coaching sowie Massnahmen im Personalmanagement Führungskräfte gezielt entwickeln und für die moderne Arbeitswelt rüsten.

 

 

Ihr persönlicher Praxisnutzen

Was den CAS HSG Strategische Personalführung auszeichnet

Individuelles Transfer-Coaching

Gemeinsam mit unseren ausgewiesenen Fachexpertinnen und Fachexperten erarbeiten Sie Lösungsansätze, die auf Ihr Unternehmen und Ihre spezifischen Führungsherausforderungen zugeschnitten sind. Unsere Expertinnen und Experten geben Ihnen evidenzbasierte Impulse sowie Coaching-Tools an die Hand, um diese Herausforderungen zu meistern.

 

Personalmanagement neu gedacht

 

Wir machen Sie zu Expert:innen für innovatives People Management. Die synergetische Kombination von Theorie und Praxis
ermöglicht Ihnen, Personalmanagement neu zu denken: Werte, Menschen und Zahlen gewinnbringend und evidenzgeleitet zusammenbringen – dafür steht der St.Galler Personalmangement-Ansatz.

 

Beziehungskapital schaffen

 

Unser Zertifikatskurs bietet Ihnen eine exklusive Möglichkeit, sich mit erfahrenen Entscheidungsträgern anderer Firmen auszutauschen und zu vernetzen. Denn die Stärkung von beruflichen Kontakten ausserhalb des eigenen Unternehmens ist ein wesentlicher Treiber und Garant des Führungs- und Unternehmenserfolges in einer global vernetzten Welt.

Dozierende

Unsere Expert:innen aus Theorie und Praxis

In Ergänzung zu unseren Hauptreferent:innen vermitteln in unserem Zertifikatskurs erfahrene Gastreferent:innen Themenvielfalt und unterschiedliche Blickwinkel.

Prof. Dr. Antoinette Weibel

Seminarleitung

 

Prof. Dr. Antoinette Weibel

 

Direktorin des Forschungsinstituts für Arbeit und Arbeitswelten der Universität St.Gallen und führende Vertrauens- und Organisationsforscherin, Professorin für Personalmanagement

 

Ihre Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich positives Personalmanagement, Mitarbeiterengagement, Vertrauen und evidenzbasiertes Personalmanagement. Antoinette Weibel unterrichtet in verschiedenen Weiter-bildungsprogrammen und begleitet international Unternehmen in Themen des positiven Personalmanagements.

Ihre neuesten Forschungsprojekte drehen sich um die Frage, wie Algorithmen das Vertrauensverhältnis am Arbeitsplatz beeinflussen und was Unternehmen machen können, wenn Ihnen Stakeholdermisstrauen entgegenschlägt.

Prof. Dr. Klaus Möller

Hauptreferent

 

Prof. Dr. Klaus Möller

 

Geschäftsführender Direktor des Instituts für Accounting, Controlling und Auditing der Universität St.Gallen, Professor für Controlling/Performance Management.

 

Leitung des Hilti Lab for Integrated Performance Management, PMN - Performance Management Network; Vorstandsmitglied der "IGC - International Group of Controlling"; Ehrenprofessor des "IMA - Institute of Management Accountants"

 

Leitung zahlreicher Forschungs-, Beratungs- und Transferprojekte. Gutachter und Mitglied in verschiedenen Aufsichts- und Beiräten. Trainer und Coach in firmenspezifischen  Programmen sowie nationalen und internationalen Executive MBA. 15 Bücher und über 200 Publikationen in den Bereichen Performance Management, Business Analytics und  Innovationscontrolling.

Dr. Nadine Meidert

Hauptreferentin

 

Dr. Nadine Meidert

 

Systemischer Coach, Trainerin und Prozessbegleiterin, Abteilungsleiterin bei Konvena/Gründerschiff und Geschäftsführerin des Improtheater Konstanz

 

Nadine Meidert ist promovierte Politik- und Verwaltungswissenschaftlerin und ausgebildeter Systemischer Coach, Prozessbegleiterin und Applied Improv Facilitator. Vor ihren jetzigen Tätigkeiten war sie Leiterin des Planspiellabors an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, Projektmitarbeiterin am Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitswelten der Universität Sankt Gallen und Diversity-Beauftragte sowie akademische Mitarbeiterin an der Universität Konstanz.

Alle Referenten

Dr. Daniel Bartl

Gastreferent

 

Dr. Daniel Bartl

 

Lehrbeauftragter der Universität St.Gallen und Leiter Leadership & Corporate Culture bei Helvetia Versicherungen

 

Daniel Bartl ist Leiter Leiter Leadership & Corporate Culture bei Helvetia Versicherungen. Mit seinem Team begleitet er Transformations- und Kulturentwicklungsprozesse im Unternehmen, entwickelt Plattformen für Strategie- und Führungsdialoge und entwirft Führungsentwicklungsprogramme im Bereich des strategischen Managements. 

Promoviert hat Daniel Bartl an der Universität St. Gallen im Thema Corporate Transformation. Er verfügt über einen Executive Master of Science in Communication Management der Universität Lugano.

Daniel Bartl ist Lehrbeauftrager für Betriebswirtschaft an der School of Management der Universität St.Gallen. Er engagiert sich in verschiedenen Aus- und Weiterbildungsprogrammen zu den Themen Strategisches Management, Leadership Development und Management-Innovation.

Dr. Eva Bilhuber Galli

Gastreferentin

 

Dr. Eva Bilhuber Galli

 

Selbständige Managementberaterin und Executive Coach human facts ag Zürich/St. Gallen

 

Dr. Eva Bilhuber Galli ist selbständige Managementberaterin und Executive Coach mit dem Fokus auf die Begleitung strategischer Transformationsprozesse. Dabei gilt ihr besonderes Interesse der Analyse, Bewertung, Entwicklung und Förderung von Social Capital im Unternehmen, verstanden als Vertrauen, gemeinsame Ausrichtung und kollektive Intelligenz. Zuvor war sie ca. zehn Jahre in verschiedenen leitenden Funktionen der Mitarbeiter-, Management- und Organisationsentwicklung bei der UBS AG tätig. Sie hat zum Thema Building Social Capital in a Multibusiness Firm an der Universität St. Gallen promoviert und zu zahlreichen strategischen Human Resources Development Themen publiziert, u.a. im Lea-dership Quarterly und Harvard Business Manager.

Randolf Jessl

Gastreferent

 

Randolf Jessl

 

Bringt Führung, Kommunikation und Marketing zusammen. Als Medienfachmann, Executive Coach und Kommunikationsberater ist er dafür prädestiniert.

 

Der studierte Geistes- und Sozialwissenschaftler war lange Jahre selbst Führungskraft – als Chefredakteur und Herausgeber einer führenden Zeitschrift für Management und Organisation sowie als Manager und Geschäftsführer in Medienunternehmen. Heute ist er Inhaber der Leadership- und Kommunikationsberatung Auctority. Wie Menschen in Führung gehen und wann andere folgen, ist sein großes Thema. Eine zeitgemäße Wahrnehmung von „Autorität“ ist dabei der Schlüssel. Hierzu hat Randolf Jessl eine eigene Erhebung in der deutschen Wohnbevölkerung angestoßen, die spannende Ergebnisse zeitigte. Die Studie liefert wertvolle Impulse in einer Zeit, in der Follower zum Maß aller Dinge in der Kommunikation und „Gefolgschaft“ zum Hebel in allen Transformationsprozessen in Wirtschaft und Gesellschaft geworden sind.

Katja Arden

Gastreferentin

 

Daniela Frau

 

Katja Arden ist seit 2020 externe Doktorandin bei Prof. Dr. Antoinette Weibel.

 

Sie befasst sich in ihrer Dissertation mit dem Themenbereich Team Reflexivität, insbesondere im Kontext von neuen Arbeitsweisen und Technologien. In diesem Rahmen besteht aktuell eine Forschungskooperation mit Haufe Umantis zur Auswirkung von Technologien auf Team Reflexivität, sowie den relevanten Rahmenbedingungen im Bereich Führung, Organisation und Kultur. In ihrer hauptberuflichen Tätigkeit im Bereich People Insights bei F. Hoffmann-La Roche berät sie die HR Organisation zu evidenzbasiertem Personalmanagement und HR Analytics.  

Dr. Sebastian Kernbach

Gastreferent

 

Dr. Sebastian Kernbach

 

Lehrbeauftragter, Projekt Manager und Visual Coach an der Universität St. Gallen am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement

 

Er ist Visiting Fellow an der Universität Stanford und Gastprofessor an der African Doctoral Academy, der Central University of Beijing und der Swiss Summer School. Er ist Gründer des Visual Collaboration Labs (www.vicola.org) und war als Manager und Berater für verschiedene Organisationen tätig, u.a. ABB, Art Basel, Europäische Zentralbank, Hilti, Ikea, Interbrand und Xerox. Der Schwerpunkt von Herrn Kernbach in Forschung, Lehre und Beratung liegt in den Bereichen Wissensvisualisierung, Storytelling, Design Thinking und Positive Psychologie/Leadership.

Dr. Christoph Meister

Gastreferent

 

Dr. Christoph Meister

 

Managing Director BGW Management Advisory Group, St. Gallen, Switzerland

 

Senior Expert with special focus on innovation management, business model innovation and creativity at the BGW AG.

Dr. Christoph Meister holds a Master in Information-, Media-, and Technology Management as well as a PhD in Innovation Management both from the University of St. Gallen. His career started at Holcim Technology Ltd as Innovation Manager and Assistant to the Head of Innovation where he was responsible for the definition and set-up of an integrated innovation management system for the Group. Later he took over the position as Head Innovation Management with the responsibility for the Innovation Process & Portfolio, Customer Insights for Innovative Solutions, Technology Foresight as well as Business Model Innovation.

Additionally, he holds a lectureship at the ES-HSG (University of St. Gallen), the FHNW University of Applied Sciences and Arts, the HWZ University of Applied Sciences in Business Administration Zurich and the FH Vorarlberg.

Dr. Simon D. Schafheitle

Gastreferent

 

Dr. Simon Schafheitle

 

Dr. oec. Simon D. Schafheitle ist Assistant Professor HRM & AI an der Universität Twente, NL

 

Zuvor war Dr. oec. Simon Schafheitle wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Antoinette Weibel. lm Jahr 2019 schloss er seine Promotion mit dem Titel: Towards a Nuanced Understanding of 21st-century Workplaces – Broadening the Configurational Perspectives of Organizational Control and Trust of Leaders (s.c.l.) ab. Darin untersuchte er wie AI-/ML Algorithmen Praktiken der Personalsteuerung transformieren und disruptieren (können) und welche Möglichkeiten bestehen, damit neue Technologien und eine lebhafte Vertrauenskultur im Unternehmen Hand in Hand gehen können.
Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen „Smart Workplaces“, neue Technologien in der Personalsteuerung und Führung, Digital Mindsets, Vertrauen in und zwischen Organisationen, Mitarbeiterengagement und -motivation sowie in der Evidenzbasierten Managementtradition.

Prof. Dr. Jean-Paul Thommen

Gastreferent

 

Prof. Dr. Jean-Paul Thommen

 

Professor an der Universität Zürich / EBS Universität für Wirtschaft und Recht (Wiesbaden)

 

Inhaber des Lehrstuhls für Organizational Behaviour an der  EBS Universität Wirtschaft und Recht in Wiesbaden, Titularprofessor an der Universität Zürich sowie ständiger Gastprofessor an der University of Zagreb, Kroatien. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Systemisches Management, Change Manegement, Coaching und Unternehmungsethik. Er ist Autor verschiedener Standardwerke zur Betriebswirtschaftslehre wie z.B. "Betriebswirtschaft und Management", "Coaching" oder "Glaubwürdigkeit im Stakeholder-Management". Zudem ist er als Berater von Profit- und Non-Profit-Organisationen in Veränderungsprozessen tätig. 

Lucia Görke

Gastreferentin

 

Lucia Goerke

 

People Analytics Nestlé


Lucia Görke arbeitet derzeit bei Nestlé im Bereich People Analytics. Zuvor promovierte sie an der Graduate School of Decision Sciences an der Universität Konstanz und an der NYU. Während Ihrer Promotion hat Lucia zudem als Beraterin für einen Schweizer Finanzdienstleister gearbeitet. Zuvor hatte sie zahlreiche Rollen bei der Allianz SE inne. Wenn Lucia nicht bei Nestlé Daten analysiert, unterrichtet Sie Leadership und Organisational Behavior an der Universität St. Gallen.

 

 

Ralf Büchsenschuss

Gastreferent

 

Ralf Buechsenschuss

 

Global Head of Org. Design, People Analytics & Digitalization bei der Zurich Insurance Gruppe

 

Gemeinsam mit seinem Team entwickelt er datengestützte Lösungen, um damit auf die laufende digitale Transformation und die zukünftige Arbeitswelt reagieren zu können. Ein Schwerpunkt ist die Nutzung und Anwendung von Advanced Analytics voranzutreiben und den Nutzen von Machine Learning und Artificial Intelligence zu erschliessen.

Vor seiner Tätigkeit bei Zurich Insurance war Ralf bei Nestlé in der Konzernzentrale im Bereich People Analytics and Strategische Personalplanung tätig und davor bei der Telefonica Gruppe in Deutschland und Spanien in verschiedenen Positionen im Personal- und Finanzwesen.

Ralf hat einen Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre, einen MBA in General Management der IE Business School und promoviert derzeit an der Universität Mannheim.

 

Frequently Asked Questions (FAQ)
Kompakte Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Ist der «CAS HSG Strategische Personalführung» der passende Kurs für mich?

Unternehmen stehen vor grossen Herausforderungen: Schwierige Wettbewerbsbedingungen, die digitale Transformation, aber auch gesellschaftliche Spannungen verlangen nach adäquaten Antworten. Im Fokus stehen «Resourceful Humans» – also Mitarbeitende, die befähigt werden, mit- und umzudenken und dank höherer Entscheidungskompetenzen in die «Co-Creation» und die Wertschöpfung zu gehen – in wechselnden Teams und über Unternehmensgrenzen hinweg. Zentrale Schlagworte sind «Employee and Customer Experience», «Selbst- und Teamorganisation» sowie «Organisationale Transformation».

 

Damit Sie einen Eindruck von der behandelten Themenvielfalt des CAS bekommen, sind nachfolgend die Kernkompetenzen der vier Module aufgeführt:

  1. Der zentrale Wertbeitrag von strategischer Personalführung
    Sie erzielen effektive Kooperation, Vertrauen und Innovation und können psychologisches Kapital und intrinsische Motivation Ihrer Mitarbeitenden bestmöglich nutzen.
  2. Personalführung als Bestandteil der Strategie verankern
    Sie vermitteln Ihre Inhalte und Ideen durch ansprechende Visualisierungen und eine überzeugende Storyline erfolgreich an unterschiedliche Zielgruppen.
  3. People Analytics als strategischen Erfolgsfaktor einsetzen
    Sie treffen evidenzgeleitete Entscheidungen, gestalten HR-Massnahmen faktenbasiert und erheben und analysieren zu diesem Zweck eigenständig und zielgerichtet Daten.
  4. Neue Führung braucht das Land – New Leadership Development
    Sie sind mit dem neuesten Stand der Führungsforschung vertraut und können Führungskräfte durch Coaching sowie HR-Massnahmen gezielt weiterentwickeln.

 

Wenn Sie sich weiterhin unsicher sind, ob der CAS zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passt, freuen wir uns darauf, Sie persönlich zu beraten (siehe letzte FAQ)

Was genau ist ein CAS-Zertifikatskurs?

Ein "Certificate of Advanced Studies", kurz CAS, ist eine berufsbegleitende akademische Weiterbildung. Ein CAS vermittelt zu einem konkreten Themenschwerpunkt in kurzer Zeit relevantes und praxisnahes Fachwissen. Damit richtet es sich an Fachkräfte aus der Praxis, ein akademischer Abschluss ist für eine Teilnahme nicht zwingend notwendig.
Unser Kurs ist nach den Standards des "European Credit Transfer System" (ECTS) aufgebaut, weshalb eine europaweite Anerkennung gewährleistet ist. Zudem lassen sich die Credits des CAS ggf. auch auf passende weiterführende Studien- und MBA Programme anrechnen.

Wie kann ich mich für den CAS anmelden?

Hier geht es zur Anmeldung. Alternativ können Sie sich gerne per Telefon oder E-Mail anmelden. Nach Ihrer Anmeldung bitten wir Sie, uns in Form eines vorgedruckten Lebenslaufes einige Informationen zu Ihrer Person und Ihrem Werdegang zur Verfügung zu stellen. Ihre Angaben dienen dazu, im Interesse aller Teilnehmenden, eine möglichst optimale Gruppenzusammensetzung zu gewährleisten.

 

Dabei liegt es uns am Herzen, dass der Teilnehmerkreis durch vielseitige Erfahrungsschätze inspiriert. Darauf achten wir deshalb auch bei der Gruppenzusammensetzung, weshalb die Gruppengrösse auf max. 20 Teilnehmende begrenzt ist.

Muss für das Zertifikat eine Abschlussarbeit verfasst werden? Wie vielen ECTS entspricht der CAS?

Nein, den Leistungsnachweis um den "CAS HSG Strategische Personalführung" erfolgreich abzuschliessen bildet die Summe der vier Lerntagebücher sowie die Teilnahme am Präsenzunterricht. In den Lerntagebüchern werden fortlaufend die wesentlichsten Erkenntnisse jedes Moduls mit Praxisübertragung zusammengetragen und dokumentiert. Diese Zusammenfassung (Lerntagebuch) muss spätestens 3 Wochen nach Abschluss eines jeden Moduls an die Kursleitung gesendet werden. Es gibt keine zusätzliche Abschlussprüfung.

 

Das Zertifikat des CAS entspricht 13 ECTS. Zwei weitere ECTS (also insgesamt 15 ECTS) können auf Rücksprache im Einzelfall nach Erbringung einer ergänzenden Leistung zusätzlich vergeben werden.

 

Gibt es ein Rahmenprogramm während der Module?

In jedem Modul organisieren wir für Sie an einem Kursabend ein gemeinsames Abendprogramm. In diesem Rahmen ausserhalb der Kursumgebung besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen und zu vernetzen.

 

Uns liegt es am Herzen, dass Sie unsere ausgewählten Seminarorte während des CAS von ihrer schönsten Seite kennenlernen. Zudem sorgen wir mit einem vielfältigen kulinarischen Angebot auch für Ihr leibliches Wohl.

Wo kann ich während der Seminare unterkommen? Wann muss ich persönlich anwesend sein?

Um Ihnen den Seminaraufenthalt so angenehm und unkompliziert wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie an den Seminarorten auf Abruf Zimmerkontingente in ausgesuchten Hotels vorreserviert. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung.

 

Der Kurs beginnt jeweils am ersten Modultag um 09:00 Uhr, an den Folgetagen jeweils um 08:15 Uhr. Die Seminartage enden jeweils um 18:00 Uhr und am letzten Modultag bereits um 16:00 Uhr. Während dieser Zeiten ist die Anwesenheit der Teilnehmenden notwendig, um den Kurs erfolgreich abzuschliessen.

Welche Posten werden durch die Seminargebühr abgedeckt?

In der Seminargebühr sind Kurshonorar, Seminardokumentation, Mittagessen und Pausenverpflegung sowie eine gemeinsame Abendveranstaltung pro Modul enthalten. Nicht enthalten sind die Kosten für An- und Abreise, Übernachtung und Abendessen.

 

Die Rechnung ist 30 Tage vor Seminarbeginn zu bezahlen. Die Abrechnung der Unterkunft sowie
der Abendessen erfolgt bei Seminarende direkt vor Ort durch die Teilnehmenden.

 

Kann ich meine Teilnahme annullieren?

Bei Vertragsannullierung durch die/den Teilnehmende/n schuldet sie/er:

 

Annullierung bis 3 Monate vor Studienbeginn: 10% der gesamten Studiengebühr;
Annullierung bis 1 Monat vor Studienbeginn: 50% der gesamten Studiengebühr;
Annullierung später als einen Monat vor Studienbeginn sowie nach Studienbeginn: die gesamte Studiengebühr.
 

Ersatzkandidaten können jederzeit benannt werden.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen oder anderen Anliegen freut sich unsere Seminarkoordinatorin, Beate Schönsee, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen:

 

Telefon: +41 71 224 28 77
E-Mail:

Ihre Ansprechpartnerin

Beate Schönsee

 

Beate Schönsee
Tel: +41 71 224 2877

Noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Sie möchten sich gleich über unser Kontaktformular anmelden?
Bei Fragen und Anregungen können Sie sich selbstverständlich auch telefonisch an unsere Seminar-Koordinatorin wenden.